New’s of Maine Coon Castle

01.05.2020: Yvonne weckt uns wieder sehr zeitig. Anett wiegt Oskar und Olga. Beide haben etwas abgenommen. Die Babys sind aber ruhig und machen einen zufriedenen Eindruck. Yvonne hat Normaltemperatur, aber ein hartes Gesäuge. Daisy mag ihre “Einzelhaft” nicht und freut sich über ausführliche Streicheleinheiten. Mary nimmt ihre Medizin artig ein. Die Hormonumstellung nach der Kastration scheint fast abgeschlossen zu sein. Mary wird weich und sehr anhänglich. Die Babys von Yvonne haben am Abend fast wieder ihr Geburtsgewicht erreicht.

02.05.2020: Ich war mit Daisy in der Tierklinik zur Nachbehandlung. Am frühen Nachmittag habe ich sie aus der “Einzelhaft” entlassen und Daisy ist durch das Freigehege getobt. Eine süße Motte! Da die Babys von Yvonne auch über Nacht nicht ordentlich zugenommen haben, hat Anett etwas Starthilfe geleistet. Oskar und Olga haben ein Fläschchen bekommen. Yvonne hat sehr genau aufgepaßt. Da sind die Katzenmütter doch alle gleich… Anna ist für ALLE da. Anna liegt für die M2 und N2 Linge lang da und stillt sie. Anna ist unter dem Kittenhaufen kaum noch zu sehen. Die Babys von Yvonne haben am Abend sehr gut zugenommen. Yvonne hat Normaltemperatur und das Gesäuge wird weicher.

03.05.2020: Yvonne nervt! Sie weckt uns wieder sehr zeitig. Die Babys haben sehr gut zugenommen. Yvonne mäkelt beim fressen und hat sich noch nicht erleichtert. Nora hat wieder einen Schub. Sie hustet viel und ich muß ihr öfter die Nase putzen. Ach Norchen… Anja und Anna entwickeln einen Lagerkoller. Aus nichtigem Anlaß geht Anna auf Anja los und verhaut sie heftig. Ich gehe dazwischen und schlichte. Ab morgen dürfen die “Supermütter” zu den anderen Mädels ins Freigehege. Die M2, N2 und O2 Linge haben sehr gut zugenommen. Isa und Vito sind in das Hochzeitszimmer eingezogen. Isa ist ein XXL Mädel und sogar etwas größer als Vito. Isa ist sehr selbstbewußt, aber auch liebes bedürftig und deshalb sehr nachsichtig mit Vito. Wenn er muß, dann kann Vito sehr charmant sein. Er umgarnt die willige Isa und kommt zügig zum ersten Erfolg.

04.05.2020: Ich war mit Daisy in der Tierklinik zur letzten Nachbehandlung. Ihr Zustand hat sich bereits deutlich verbessert. Marie war mit Nora und Zita beim Tierarzt. Nora wurde untersucht und behandelt. Bei Zita wurde eine Trächtigkeitsuntersuchung vorgenommen. Zita bekommt keine Babys. Jada ist auffällig nervös. Ist sie rollig oder was hat das Mädel? Jada darf vorerst in ein Einzelzimmer ziehen, damit ich sie genau beobachten kann. Abends ist sie sehr anhänglich und kuschelig.

05.05.2020: Marie war mit Mascha, Nadja und Nanny zur Zuchteingangsuntersuchung. Die Mädels haben das Procedere artig über sich ergehen lassen. Die Ruhe bekommt Jada sehr gut. Sie ist aufmerksamer und hat sich “Ohren” wachsen lassen. Das Mädel hört perfekt auf ihren Namen.

06.05.2020: Marie ist mit Nora zum Tierarzt zur Nachbehandlung gefahren. Ich bin mit dem Untersuchungsergebnis sehr zufrieden. Die Lungen von Nora sind frei und der Schleim aus der Stirnhöhle fließt wieder ordentlich ab. Wir haben uns mit Nora in den nächsten Sommer gekämpft. In der warmen Jahreszeit mit vieeel Sonne geht es Nora immer sehr viel besser. MCC Putztag! Marie putzt und desinfiziert das Kittenzimmer und Anett bereitet das Zimmer für Yvonne vor. Yvonne hat heute Umzugstag. Selbstverständlich darf Yvonne mit ihrem Wurfkörbchen, einem Katzenklo, umziehen. Oskar und Olga sind Klokinder – ABER bei der liebevollen Mama beeinträchtigt das den Start ins Leben nicht. Nachdem Yvonne das Zimmer verlassen hat bin ich gefragt. Putzen, desinfizieren und alles für Emma vorbereiten. Emma nervt schon ein paar Tage und nun ist es so weit. Emma darf mit nach oben, denn heute beginnt ihre Wurfvorbereitung. Liebe Emma, ab heute bist DU das Zentrum des MCC Universums. Emma untersucht alles sehr gründlich und bedankt sich super kuschelig. Anna ist für ALLE da. Leider nicht nur für die M2 und N2 Linge. Anna vergreift sich an allen Lebensmitteln. Fleisch, Wurst und Käse verstehe ich ja noch. ABER Konservenobst, Brotteig und Kuchen? Heute hat sie ein halbes Stück Butter verdrückt. Ich erwarte einen heftigen Durchfall. Marie!!! Bereite dich aufs putzen vor.

07.05.2020: Yvonne ist eine sehr gute Mutter. Ihre Babys haben sehr gute Gewichtszunahmen und werden nun auch sehr sauber geputzt. Ich konnte es an ihren Augen sehen. Yvonne hat meine Erläuterungen verstanden. Ein tolles Mädel! Emma nervt anders als Yvonne. Emma kuschelt mich zu tote. Es ist wunderbar. Emma schläft mit mir ein und wacht neben mir auf. Sie ist sehr vorsichtig und hat immer die Krallen eingezogen, wenn sie mich berührt. In der Katergruppe geben wir seit einigen Tagen zusätzlich ein Präparat zur Immunstärkung. Ich beobachte deutliche Wesensveränderungen bei Buddy und Andy. Andy wirkt wacher und agiert entschiedener in der Gruppe. Arthur bekommt nun deutliche Ansagen von Andy, wenn er den Bogen überspannt.

09.05.2020: Eine Nacht mit Emma… Beim Einschlafen habe ich ihr eine Geschichte von ihrem Opa Zeus erzählt. Ich mit Zeus auf der Ausstellung und ihr Opa räumt alles ab. Zeus hat sich so phantastisch präsentiert, daß ich als “Katzenständer” völlig nebensächlich war. Zeus hat sich sein “Best over all” verdient und lässig vier Mal abgeholt. Tja Zeus… schön, stark und ein feiner Charakter. Emma hat zugehört, getätzelt und mich aufmerksam angeschaut. In ihren Augen kann man versinken. Ihr sonores Schnurren beruhigt ungemein. Anton wird munter. Wow! Er ruft zum ersten Mal laut über den Hof, weil er etwas will.

10.05.2020: Emma hat mich mit ihrer aufdringlichen Art oft genervt. Sie war überall dabei, mußte alles untersuchen oder verschleppen und rannte mir vor den Füssen herum. Nun stellt sich heraus – Emma ist… einfach umwerfend! Sie ist kuschelig, aufmerksam und kann sehr deutlich ihre Zuneigung zeigen. Ich habe die Wurfvorbereitung mit Hana und Filly immer besonders genossen, ABER Emma schießt den Vogel ab. Unglaublich! Ich hoffe, daß Emma eine unkomplizierte, leichte Geburt hat. Yvonne hat sich mit ihren Babys sehr gut eingerichtet. Ich hatte etwas Kummer mit ihr, da sie in der Wurfvorbereitung und nach dem Umzug unsauber war. Es hieß Nerven behalten, nicht meckern sondern wischen. Yvonne hat das Katzenklo “wiederentdeckt” und nun frißt sie auch wieder ordentlich.

11.05.2020: Anett war mit den M2 Lingen beim Tierarzt zur U2 Untersuchung und zur zweiten Impfung. Es ist Frühling, die Triebe schlagen durch. Daisy ist rollig und besucht Yaron in seinem Zimmer. Die Beiden mögen sich und gehen sehr zart miteinander um. Yaron paßt auf, daß er Daisy nicht “kaputt” macht. Zita und Anton sind in das Hochzeitszimmer eingezogen. Die erfahrene Zita hat unendliche Geduld mit Jungspund Anton.

12.05.2020: Heute ist Emma Tag! Emma hat heute ihren Wurftermin und möchte nicht allein sein. Woher kenne ich das nur? Anett kümmert sich um Emma. Marie war mit Mary beim Tierarzt. Mary darf nun bald umziehen. Bei ihr wurde ein großes Blutbild gemacht, sie wurde gründlich untersucht und geröntgt. Ein Zahn ist nicht in Ordnung und wird am Freitag gezogen. Ansonsten ist Mary wie “neu” und bei bester Gesundheit. Wenn ich nach Emma und Anett schaue sehe ich… Die Mädels machen sich einen Bunten und kuscheln. Emma – Babys? Anja geht im Freigehege auf die Jagd. Ich glaube nicht, was ich sehe. Sie jagt Lea und die lässt sich das auch noch gefallen. Wird meine Königin bequem und weich? Ich habe die Aufgabe von Lea übernommen und Anja die Welt erklärt. Gegen 20 Uhr beginnt Emma sich “einzuschnurren” und legt sich – ich glaube es kaum – in das Katzenklo. Bitte nicht noch eine Klo-Mutti! Ich überrede Emma mit mir in den Wurfsturdy zu kommen. Madame folgt meinem Vorschlag, kuschelt sich ein und gegen 21 Uhr beginnt sie vorzuschieben. 21:30 Uhr hat Emma heftige Wehen, stützt sich bei mir ab und ich sehe… das wird so nichts! Emma ist sehr eng gebaut und noch nicht ausreichend geweitet. Wir “arbeiten” gemeinsam bis 22 Uhr. Emma hat die Fruchtblase aufgeleckt und nun wird die Zeit für das Baby knapp. Ich lege Emma lang hin und trage etwas Vaseline am Scheidenausgang und dem oberen Geburtskanal auf. Emma liegt ganz still und läßt mich arbeiten. 22:15 Uhr kommt Paula mit der nächsten, heftigen Wehe zur Welt UND Paula lebt. Wir sind ein tolles Team! Paula wird von Anett und mir erstversorgt. Emma wartet sehr ungeduldig auf ihr Baby und schrubbt es (putzen kann man die Aktion nicht nennen) überglücklich. Eine Stunde später wird Peer in Steißlage geboren und einige Zeit später folgt Pia. Emma ist erledigt aber glücklich. Alles gut? Nachtruhe? Nein! Irgend etwas stimmt mit Emma nicht. Sie kann ihren Kot nicht halten. Der Sturdy sieht aus… Emma schaut sehr unglücklich aus. Anett kümmert sich um die Babys und reinigt den Sturdy. Ich trage Emma ins Bad und wasche sie.

13.05.2020: Ich habe ein komisches Gefühl und halte “Emma Wache”. Gegen drei Uhr kommt der nächste Schwall Kot. Emma kann ihn nicht zurückhalten. Ich wecke Anett und der Zirkus beginnt erneut. Anett kümmert sich um die Babys und reinigt den Sturdy. Ich trage Emma ins Bad und wasche sie. Drei Uhr früh ist nicht meine Zeit. Ich habe nicht bemerkt, daß Emma weiter “ausläuft” und eine Spur durch das ganze Haus gezogen. Kommentarlos macht Anett hinter uns sauber und hilft mir mit Emma. Anett ist meine Heldin des Tages. Danke! Bevor Emma wieder zu ihren Babys darf messen wir Temperatur. Alles im Normbereich. Nun aber… schlafen. Früh wiegen wir die Babys von Emma und freuen uns, daß sich Emma mit ihren Kindern gut eingerichtet hat. Alles ist sauber – klasse. Emma kann sich von ihren Kindern nicht lösen. Ich hole ihr einen Teller und reiche ihr die Mahlzeit im Sturdy. So viel Aufmerksamkeit… Emma genießt es und putzt den Teller leer.

14.05.2020: Emma hat sich mit ihren Babys eingerichtet und genießt meinen fünf Sterne Service. Artig und dankbar hat sie sich das Hinterteil kämmen und bürsten lassen. Die Babys nehmen gut zu und Anett hat nur noch einmal das Fläschchen gegeben. Yvonne wird sehr zeitig nach der Geburt rollig und gibt ein Konzert im ganzen Haus. Es nervt… überhaupt nicht.

15.05.2020: Marie war mit Mary und Vito beim Tierarzt. Mary hatte heute ihre kleine Zahn OP und bei Vito habe ich ein Kontrollblutbild mit virologischem Profil veranlaßt. Emma ist eine Zuckerschnecke. Es ist eine Freude sie mit ihren Babys zu beobachten. Yvonne brüllt ihre Lust am offenen Fenster quer über den Hof. Im Katergehege sitzen die Jungs Spalier und bewerben sich lautstark. Buddy tut was Buddy immer tut… nur etwas intensiver. Er besteigt seine Katerkumpel! Irgendwann reicht es Andy. Buddy hat zu sehr am Ohrfeigenbaum gerüttelt. Klatsch, patsch und… nun muß Anton herhalten.

16.05.2020: Die Befunde der Zuchteingangsuntersuchung von Mascha, Nadja und Nanny liegen vor. Die Mädels haben erwartungsgemäß bestanden und werden unsere Zucht zukünftig bereichern. ABER, es gibt immer ein aber… Einige Parameter sind nicht plausibel. Ich werde das am Montag mit unseren Tierärzten besprechen.

17.05.2020: Gegen zwei Uhr werden wir von Pia geweckt. Pia schreit wie am Spieß. Panisch schauen wir zu Emma in den Sturdy. Die liegt entspannt da und döst vor sich hin. Pia ist zum Ausgang gekrabbelt und schreit. Es klingt irgendwie komisch. Nicht wirklich jämmerlich und als ob sie etwas hätte. Eher frustriert und meckerig. Pia wird auch nicht ruhig, als Anett sie zu ihrer Mama legt. Pia krabbelt wieder weg und… SCHREIT! Anett macht für die arme Kleine ein Fläschchen. Pia hat sicher Hunger. Pustekuchen! Das Fläschchen ist bäks, aber Pia ist bei Anett ruhig. Sie legt Pia zu ihrer Mama und es ist ruhig. Die Ruhe währt nur kurz. Pia schreit. Ich lege sie zu Emma, schließe den Sturdy und schaue mir das Ganze über die Webcam an. Erwischt! Peer ist ein Arschlochbruder. Er schiebt beide Schwestern grob von der “Tankstelle” weg und… Pia schreit. Ich nehme Peer aus dem Sturdy und Anett knuddelt ihn. Nun ist Ruhe. Peer schläft bei Anett ein und sie legt ihn zu Emma. Tada! Bereits 3:45 Uhr dürfen wir weiter schlafen. Jada ist erneut rollig und zieht mit Vito in das Hochzeitszimmer. Das Spiel beginnt von vorn. Jada vermöbelt Vito und der Turnbeutelvergesser läßt es sich gefallen. Ich rette meinen russischen Freund. SO! Wird das nix mit Babys, meine liebe Jada. Jada schnurrt und blinzelt mich an. Was soll das wohl heißen? Ich gehe zu Plan B über. Marie bringt Vito zurück zu den Jungs und Arthur ist nun gefordert die widerspenstige Jungfrau zu knacken. Ich muß grinsen. Arthur ist ein charakterlicher Abklatsch von seinem Vater Yaron. Er quatscht Jada Fransen an die Ohren. Jada hört zu und schlägt nach ihm, wenn er zu nahe kommt. Ich bin gespannt, wann Arthur die Faxen dicke hat. Kurz nach 17 Uhr war es so weit. Arthur hat sich das leckere Mädel schick gemacht und Jada brüllte ihre Lust durch das Haus. Treffer! Yvonne verdrückt Unmengen an Futter. Ihre Babys nehmen sehr gut zu und Yvonne wird sichtbar größer. Sie schiebt in die Länge und in die Höhe.

18.05.2020: Anna ist für alle da und oft unter dem “Kittenhaufen” kaum zu sehen. Sie läßt die M2 Linge ihrer Schwester und ihre eigenen Babys an die Tankstelle und genießt es. Anna ist zum Allesfresser geworden und nervt Anett gelegentlich mit ihren kleinen Diebstählen und der Bettelei. Mandarinen, Kuchenteig, Panade… nichts ist vor ihr sicher. Anna hat gelegentlich einen Blähbauch und fasst sich “komisch” an. Ich werde sie beim Tierarzt vorstellen. Ich habe mir ein neues Spielzeug gegönnt. Eine Mavic Air 2 Drohne. Natürlich habe ich es meinem Kumpel Yaron vorgeführt. Sein Interesse war “begrenzt”. Absolut streßresistent der Bursche. Das Video ist auf der Seite von Yaron zu finden.

19.05.2020: Marie ist mit den Jungs vom M2 Wurf und Anna zum Tierarzt gefahren. Matze, Mailo, Mario und Mischa wurden untersucht und kastriert. Nun können sie bald umziehen. Anna wurde untersucht und es wurde ein großes Blutbild gemacht. Ich lasse das Freigehege von den Jungs erweitern. Heute ist Baubeginn der etwas größeren und aufwendigeren Baumaßnahme. Die Bäume wurden gefällt und morgen kommt der Bagger. Abends flackerte das Lagerfeuer über das Gelände. Ich dachte an Zeus. Meinem Jungen hätte das sicher sehr gefallen.

20.05.2020: Yvonne hat ihren eigenen Kopf! Sie hat ihre Babys aus dem schönen Sturdy in ihr Katzenklo umgeräumt. Also… alles retour. Yvonne bekommt ihr “Aufzuchtkatzenklo” mit Decke und Unterlage zurück. Diese Trulla! Ich bin gespannt, was sie macht, wenn Oskar aus seinem Domizil ausbricht. Lange dauert das nicht mehr. Die Blutbefunde von Anna sind da. Sie hat stark erhöhte Leukozyten. Ich werde am Freitag zur weiteren Diagnostik mit Anna in die Tierklinik fahren. Alle Babys haben prächtig zugenommen.

21.05.2020: Andy reicht es! Buddy hat es wohl ein wenig übertrieben. Andy holt zum großen Rundumschlag aus und beginnt die Gruppe zu dominieren und neu zu ordnen. Der ruhige, zurückhaltende Andy weißt seine Kumpels recht nachdrücklich und ruppig zurecht. Buddy hat sofort begriffen, daß Rückzug die beste Verteidigung ist. Arthur wird von Andy so lange bestiegen, bis dieser sich ruhig verhält. Vito möchte seinem Kumpel zu Hilfe kommen und macht alles schlimmer. Andy ist für die Beiden zu stark und erfahren. Er verprügelt sie abwechselnd. Der ruhige Anton nimmt den letzten Platz in der Hierarchie der Gruppe ein und wird von Andy ignoriert. Er darf mit ihm gemeinsam Fressen. Andy schaut in die Runde… alles ruhig? Nun kann sich Andy mit seiner Lieblingsbeschäftigung befassen. Schlafen und dösen…

22.05.2020: Ich war mit Anna in der Tierklinik. Der Ultraschall und die große Untersuchung ergaben… NICHTS! Anna ist körperlich eindeutig durch ihr eigenes Verhalten überfordert. Sie liebt alle Babys und liegt für alle Babys. Dr. Popp hat empfohlen, daß Anna mit dem Stillen aufhört. Ich möchte dem Mädel nicht ihre Kinder wegnehmen, aber sie wird nun länger in der Mädelgruppe sein. Einige Babys von Anja ziehen aus. Schauen wir mal, ob das etwas Entlastung bringt.
Musterschüler Mischa hat sein Ränzlein gepackt und ist zu Dean und einer Katzendame umgezogen. Mischa hatte oft Besuch und wurde sehnsüchtig erwartet. Der Charakter von Mischa ist mit einem Wort beschrieben. Musterschüler! Naja, wie Musterschüler so sind… wenn er meint unbeobachtet zu sein, dann kann Mischa auch allerlei Unfug. Ich bin sicher, daß Dean und Mischa ein wunderbares Gespann werden. Wir wünschen EUCH Allen Glück, Gesundheit und viel Freude auf dem gemeinsamen Weg.
Wir haben für Yaron eine Wasserstelle am Teich gebaut. Ich finde sie sehr gelungen. Als ich das Meisterwerk meinem Kumpel Yaron gezeigt habe… Dieser überhebliche IGNORANT.

23.05.2020: Mario hat sich von seiner Mama Anja verabschiedet und ist umgezogen. Der XXL Maine Coon Junge Mario ist sehr durchsetzungsstark. Er nutzt seine Kraft jedoch nicht in gelegentlichen wilden Raufereien. Es ist lustig anzuschauen, wie er sich von den Mädels “verhauen” läßt und sich nur vorsichtig wehrt. Der Gentleman möchte nichts „kaputt“ machen. Mario spielt ausdauernd und kuschelt sehr gern. Er wird seinen Dosenöffnern viel Freude bereiten. Wir wünschen euch ausgelassene Kuschelstunden bei bester Gesundheit. Daisy und Buddy sind in das Hochzeitszimmer eingezogen. Buddy ist wie ein Tornado. Arme Daisy…

24.05.2020: Olga und Oskar, die Maine Coon Babys von Yvonne, drängen mit Macht in die Freiheit. Die “Katzenklokinder” haben es fast geschafft. Yvonne betrachtet das Treiben sehr aufmerksam und kritisch. Wenn Olga es fast geschafft hat, dann geht sie hin und schiebt sie sanft, wirklich ganz sanft, in ihr Gefängnis zurück. Buddy hat es mit seiner harten, aber herzlichen Art und Weise wiedereinmal geschafft. Daisy himmelt ihn an und befolgt artig seine ruppigen Anweisungen.

25.05.2020: Marie war mit den N2 Lingen beim Tierarzt zur U2 Untersuchung. Die kleine Rasselbande erhielt ihre zweite Impfung und hat sich vorbildlich benommen. RIESIGE Aufregung bei Yvonne! Ihre Katzenklokinder sind ausgebrochen. Oskar und Olga haben den Weg aus ihrem Gefängnis gefunden und tippeln neugierig durch das Zimmer. Yvonne meckert aufgeregt und kann sich nicht entscheiden, wen sie zuerst “aufräumt”. Sie bekommt von mir ein extrasuperduperschnullipups Futter zur Beruhigung und die Kinder dürfen ihre Freiheit noch ein wenig genießen. Auch die N2 Linge haben am Abend gut zugenommen. Ich erwarte keine Impfreaktion.

26.05.2020: Anett hat Maggy und Merle (Soraya) zum Tierarzt gebracht. Die Mädels wurden untersucht und früh kastriert. Beide haben den Eingriff sehr gut verkraftet und am frühen Nachmittag bereits wieder mit ihren Geschwistern gespielt.

27.05.2020: Emma entwickelt sich zur Bettelkatze. Sobald sie mich hört, kommt sie angeflitzt und bettelt. Sie verdrückt Unmengen an Futter und möchte natürlich immer auch etwas “Besonderes”. Das bekommt meine Emma natürlich auch. Wer kann diesem Bettelblick schon widerstehen? Ja, ja! Ich mache es falsch und weises es besser. ABER es ist Emma. Ich denke, Emma benötigt das Futter für ihre Doppelbelastung. Sie stillt und wächst.

28.05.2020: Marie hat heute, bei der täglichen Kontrolle, eine Beule an der Kastrationsnaht von Maggy entdeckt. Ich denke, daß dies eine gelegentlich auftretende Reaktion auf das Unternahtmaterial ist. Marie hat Maggy beim Tierarzt vorgestellt. Meine Vermutung hat sich bestätigt. Alles ist gut. Marie hat das Kittenzimmer geputzt, desinfiziert und abschließend das Ozon Gerät laufen lassen. Am Sonnabend wird Emma mit ihren Babys einziehen.

29.05.2020: Die Laborergebnisse von Anna sind eingetroffen. Anna nähert sich allmählich wieder den Normalwerten. In 14 Tagen wird Anna erneut kontrolliert. Eine Behandlung ist nicht erforderlich.

30.05.2020: Freizeit wird völlig überbewertet. Wir streichen den ganzen Tag die Balken für das neue Katerfreigehege. Da die Farbe etwas antrocknen muß, bevor die zweite Schicht aufgetragen wird, nutzen wir die Zeit und reparieren den Bachlauf im Mädelfreigehege. Zwischendurch durfte Emma mit ihren Babys in das Kittenzimmer umziehen. Ich habe anschließend geputzt, desinfiziert und den Sturdy für Ilse vorbereitet. Emma ist eine extrem saubere Katze. Ich hatte noch nie so wenig Arbeit. Danke Emma. Abends sind Ilse und Steffi eingezogen. Für die Mädels beginnt die Zeit der Wurfvorbereitung. Steffi bekommt ihre Babys eine Woche nach Ilse und ich träume davon, daß Ilse und Steffi ihre Babys gemeinsam aufziehen.

31.05.2020: Emma hat sich im Kittenzimmer eingerichtet und kümmert sich liebevoll um ihre Kinder. Die kleinen Racker sind bereits gut unterwegs und möchten gelegentlich das Nest verlassen. Emma ist gut mit “aufräumen” beschäftigt.  Die Schwellung an der Kastrationsnaht von Maggy ist gut zurückgegangen. Buddy und Andy haben sich geeinigt. Buddy bleibt Chef der Katergruppe und hat Andy zum “Abteilungsleiter” befördert. Arthur und Vito haben begriffen, daß sie noch etwas auf “ihre Zeit” warten müssen. Anton ist es egal und der Frieden in der Katergruppe ist wiederhergestellt.

WEITERSAGEN! TEILEN AUF:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Hinterlasse einen Kommentar