• NEWS of Maine Coon Castle

September 2018 - News of Maine Coon Castle

02.09.2018: Wir waren bei der Rassekatzenshow des Edelkatzenclub Zwickau / Meerane e.V. in Zwickau. Einzelheiten finden Sie wie immer in der entsprechenden Rubrik.

03.09.2018: Frieda Leckerlis! Frieda... Frieda kommt nicht und ich gehe sie suchen. Frieda liegt auf der Schaukel im Freigehege und läuft auch nicht weg, als ich zu ihr gehe. Das ist nicht typisch für Friedel. Ich nehme sie mit und messe Fieber. Normaltemperatur - hmmm. Frieda mag ihre Lieblingsleckerlis nicht. Ich habe Frieda in das Kittenzimmer zur Beobachtung gebracht.

04.09.2018: Frieda hat nicht gefressen und sich nicht erleichtert. Die zweibeinige Katzenmutter war mit Frieda beim Tierarzt. Bei der Untersuchung war nichts festzustellen. Bei Frieda wurden ein grosses Blutbild und Maulabstriche gemacht. Nun warte ich auf die Laborergebnisse.

05.09.2018: Wollte Frieda einmal Auto fahren? Frieda, Frieda... sie kuschelt und lässt sich von der zweibeinigen Katzenmutter verwöhnen. Emely, A'Lena und Mary entwickeln einen dauerhaften Konflikt. Eine von den doofen Weibern stänkert immer mit einer anderen. Das bringt erheblich Unruhe in die Gruppe.

06.09.2018: Die Behandlung wurde angefangen und nun muss Frieda wieder Auto fahren. Sie hat sich lieb vom Tierarzt nachbehandeln lassen. Die ersten Laborwerte sind eingetroffen. Nix, non, niente... Bei Frieda ist alles in Ordnung. Am Abend schmeckten Frieda auch die Leckerlis wieder.

07.09.2018: Filly und ihre Tochter Zoey ziehen ihre Babys gemeinsam auf. Jeden Abend ist es ein Schauspiel, wenn die zwei Zuckerschnecken ihre Leckerlis haben möchten. Zoey spektakelt, weil es ihr nicht schnell genug geht und Filly köpfelt. Dann wird um die Wette gefressen obwohl ich natürlich ständig nachlege. Stelle ich die Büchse weg, dann holt Zoey irgendein Spielzeug, legt es mir hin und schaut mich erwartungsvoll an. Natürlich akzeptiere ich den Tausch und es gibt "Nachschlag". Zoey mag meist gar nicht mehr fressen. Sie schaut Filly zu und schmiert an ihrer Mama. Filly und Zoey sind sehr gute Katzenmamas mit phantastischen Babys.

08.09.2018: Frieda hat starken, geruchlosen Ausfluss. Ich habe Fieber gemessen. Sie hat Normaltemperatur. Frieda ist verhaltensunauffällig und geniesst die Aufmerksamkeit. Vor zwei Tagen war das Blutbild völlig in Ordnung. Ich werde Frieda sehr genau beobachten. Nora ist sehr anhänglich, aber sie möchte nicht hochgenommen werden. Als ich sie heute zum Nase putzen gerufen habe, ist Nora nicht gekommen. Sie hatte wohl ihre Ohren verlegt - oder so... Natürlich habe ich mir das Mädel geholt. Ich war erstaunt. Nora hat ordentlich zugelegt. Das wollte ich genau wissen und habe sie gewogen. Nora wiegt nun 4,9 Kg.

10.09.2018: Katzensammeltransport zum Tierarzt. Die V1 Linge wurden untersucht, gechipt und geimpft. Steffi wurde gestern von Mary gejagt und geschlagen. Mary hat sehr unglücklich getroffen und Steffi am Auge verletzt. Die Erstbehandlung der zweibeinigen Katzenmutter war sehr gut. Die Medikation wird fortgeführt und ergänzt. Bei Frieda entwickelt sich eine Gebärmutterentzündung. Die Behandlung wurde entsprechend begonnen. Ihre ausstehenden Laborergebnisse sind eingetroffen. Bei Frieda ist labortechnisch alles in Ordnung.

12.09.2018: Einige unserer Katzen haben ab und zu breiigen Kot. Wir haben von allen Katzengruppen ein grosses Kotprofil im Labor in Auftrag gegeben. Heute sind die Ergebnisse gekommen. Bis auf kleine bakteriologische Abweichungen ist alles in Ordnung. Die Damen und Herren werden nun mit homöopathischen Medikamenten zur Stärkung des Immunsystems auf die kalte Jahreszeit vorbereitet. Großer Zauber Manitu... Die Augen von Nora tränen nicht mehr, die Nase läuft nicht mehr und ich habe Nora seit einigen Tagen nicht mehr husten gehört. Nora rennt mit Steffi und Uschi um die Wette und hat irrsinnigen Spass, wenn sie mit Daireen in der Kratzbaumlandschaft tobt. Zarina schaut dann stets sehr vorwurfsvoll...

14.09.2018: Nora weiss, dass sie fast Narrenfreiheit hat. Sie rennt nun mit Daireen in die Stube um sich der Aufsicht von Zarina zu entziehen. Das ich das nicht unbedingt möchte und schimpfe, ignoriert sie einfach. Ihr Augenklappern muss mir reichen... Zarina hat den "Trick" sofort durchschaut und huscht auch mit in die Stube. Daireen ohne ihre Aufsicht - DAS geht gar nicht! Fleur hat das Treiben beobachtet und meint, was Zarina darf, dass darf ich schon Lange. Die Stube wird zum Katzenzimmer. Ich staune über Mary. Mit Geduld und Langmut nimmt sie es hin und beobachtet die Anderen beim Toben.
Tanja ist heute zu Quickly und Quincy umgezogen. Tanja mag Menschen, Streicheleinheiten ist verspielt und durchsetzungsstark. Quickly und Quincy leben bereits sehr zufrieden und gut behütet bei den neuen "Dosenöffenern" von Tanja und wir wissen, dass es allen sehr gut geht. Wir wünschen EUCH eine wunderbare, gemeinsame Zeit bei bester Gesundheit.

15.09.2018: Sachen gibt es! Luzi und ihre Kumpeline Morle bekommen ihren Teller mit dem Futter immer auf die Terrasse gestellt. Heute sass eine kleine Baby Spitzmaus auf dem Teller und hat sich völlig unerschrocken die Reste schmecken lassen. Ich habe überhaupt keine Ahnung, was Papa Maus seinem Sprössling erzählt hat oder ob in dem Mäusehaushalt die Tagesschau angesehen wird... Auf jeden Fall wurde das Mäuschen böse belogen. Kleines, DU bist eine Baby Spitzmaus und nicht der Terminator. Ich habe nicht gewartet bis Luzi kommt und das junge Leben beendet.

16.09.2018: Uriel ist heute zu zwei Katzenkumpels umgezogen. Uriel ist der Kuschelprinz des Wurfes. Er hat viel von dem typvollen Look und dem ausgeglichenen Charakter seines Vaters Eli abbekommen. Seine Kumpels bekommen einen durchsetzungsstarken aber grundsätzlich harmoniebedürftigen Gefährten. Wir durften sein Personal sehr gut kennen lernen und sind uns sicher... Uriel hat ein sehr gutes zu Hause gefunden. Wir wünschen ALLEN eine lange, kuschelige Zeit bei bester Gesundheit.
Fleur ist gemeinsam mit Eli in das Hochzeitszimmer eingezogen. Ich bin sehr auf den Nachwuchs von den Beiden gespannt.

17.09.2018: Heute sassen Frieda, Nora und Suse im Katzensammeltransport zum Tierarzt. Die Ultraschalluntersuchung von Frieda zeigt kein befriedigendes Ergebnis. Die Gebärmutter ist noch mit Flüssigkeit gefüllt. Sie wurde nachbehandelt und muss besonders beobachtet werden. Nora wurde gründlich untersucht und nun wird die Medikation noch einmal umgestellt. Suse hat entzündetes Zahnfleisch und sicher Schmerzen. Es wurde ein Abstrich gemacht. Suse wurde behandelt und natürlich bekommt Suse ein Schmerzmittel. Ich bin auf die Laborergebnisse gespannt. A'Lena dreht wieder frei und schlägt. Sie darf nun wieder allein "nachdenken".

19.09.2018: Suse war beim Tierarzt zur Nachbehandlung. Leider liegt der Laborbefund noch nicht vor und die Medikation ist ein "Blindflug". A'Lena beruhigt sich wieder und wird zum schnurrigen Lenchen. Mary dreht dafür nun voll auf. Sie jagt und schlägt Uschi, Steffi und Suse. Uschi und Steffi sind sehr robust und halten dagegen. Suse tut mir leid. Sie ist sehr introvertiert, schüchtern und macht es falsch. Sie rennt vor Mary weg. Am späten Nachmittag haben wir bemerkt, dass Frieda eine weiche Beule am Bauch hat. Ich bin mit ihr sofort zum Tierarzt gefahren. es scheint ein kleiner Durchbruch der Bauchdecke zu sein. Morgen wird sie operiert. Am späten Abend Zirkus und Gekreische! Mary verprügelt Suse. Ich habe keine Wahl... Ich lasse A'lena zurück in die Gruppe und Suse bekommt das Einzelzimmer. Die Kleine braucht Ruhe und Sicherheit. Tja... ich bin gerade mit meiner Phantasie am Ende und warte auf einen guten Einfall...

20.09.2018: Heute früh hatte Frieda ihren OP Termin. Ich hatte mit den Tierärzten vereinbart, dass sie bei dieser Gelegenheit auch die Gebärmutter von Frieda beurteilen. Die bisherige Medikation hat nicht gut angeschlagen. Die Gebärmutter war noch mit eiteriger Flüssigkeit gefüllt. Ich habe Frieda die Gebärmutter entfernen lassen. Maine Coon Castle hat Frieda sehr viel zu verdanken. Sie hat uns wunderschöne Babys geschenkt. Ihr Sohn, Weltchampion Buddy of Maine Coon Castle, ist ein wunderbarer Zuchtkater. Aus dem letzten Wurf haben wir die wunderschöne Steffi behalten. Steffi hat nun den Staffelstab von ihrer Mutter übernommen. Frieda ist die Summe ihrer Macken und Eigenheiten. Absolut auf Anett fixiert und in der Gruppe ein Eigenbrötler. Frieda wird sich nun von der Operation erholen und ihr weiteres Leben in der gewohnten Umgebung bei Maine Coon Castle verbringen.
Suse hat sich über Nacht etwas beruhigt und ist heute in die Stube umgezogen. Suse ist sehr ängstlich und verunsichert. Sie hat selbst das Kronenkissen angefaucht. Nach einiger Zeit und etwas gut zureden hat sich Suse beruhigt. Ich habe mich sehr über Emely gefreut. Sie hat Suse nicht bedrängt und ist ruhig auf ihrem Lieblingsplatz liegen geblieben.

22.09.2018: Emely und Suse werden sicher keine besten Freundinnen ABER es kehrt Ruhe ein. Emely lässt Suse in Ruhe und meine Streicheleinheiten wirken Wunder. Suse hat ihre Ohren wieder gefunden und kommt, wenn ich sie rufe. A'Lena scheint die Lektion gelernt zu haben. Sie benimmt sich, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, ordentlich und stänkert nicht mehr mit dem Jungvolk. Wenn Mary nun noch ein Einsehen hat und friedlich wird... Naja, man kann ja einmal träumen...

24.09.2018: Mary hatte genügend Zeit zum "überlegen" sie darf zurück in die Gruppe. Ich weiss, dass es eigentlich zu früh ist ABER... es gibt immer ein unvernünftiges ABER... Mary ist eine wunderbare Katzenmutter und wenn sie mich mit ihren Augen an klappert, schmiert und schnurrt, dann kann ich nicht anders. Klappt es? Fast! Mary gibt einigermaßen Ruhe in der Gruppe, nur Steffi wird von Mary gejagt. Ich "rette" Steffi und schaffe sie in die Stube. Ob das mit Emely gut geht? Emely begrüsst Steffi und geht weiter. Alles prima! Denkste... Meine introvertierte Suse dreht auf. Suse jagt Steffi. Ich denke, ich spinne. Suse ist in der Stube, damit sie zur Ruhe kommt und etwas selbstbewusster wird und nun jagt sie Steffi??? Ich habe sofort ein klärendes Gespräch mit Suse geführt. Bei Streicheleinheiten und Leckerlis haben wir "diskutiert" was ich mir unter einem geschützten Bereich vorstelle. Emely kennt diese Diskussionen genau und ich meine beobachtet zu haben, wie sie heimlich lacht.

25.09.2018: Wir haben ALLE Katzen gründlich kontrolliert und untersucht. Mary und Nicky haben entzündetes Zahnfleisch. Ronny hat versucht sich elegant zu drücken. Er war "unsichtbar"... ich kenne seinen Lieblingsschlafplatz im Freigehege. Tja... Pech Ronny - aber sooo schlimm war es ja auch nicht. Frieda hat sich gut erholt. Da die Wunde von der Kastration immer etwas genässt hat, habe ich sie mit Wundpuder versorgt. Zwei "sportliche" Zicken unter sich... Mary und A'Lena schaffen es einfach nicht, aneinander vorbei zu gehen. Mensch Mädels!

26.09.2018: Mary und Nicky waren heute beim Tierarzt und wurden das erste Mal behandelt. Frieda ist mit in die Stube umgezogen. Emely wollte der "Neuen" gleich "Bescheid" sagen. Stürmisch rannte sie auf Frieda zu und erkannt ihren Irrtum etwas zu spät. Emely versuchte eine Vollbremsung und schlitterte über die Dielung auf Frieda zu. Frieda blieb sitzen und als Emely nahe genug herangeschlittert war, schlug die Backpfeife mit gnadenloser Präzision bei Emely ein. Emy kreischte und trottete laut maulend in die Küche.

27.09.2018: Der "bürgerliche" Name von Frieda ist "Queen Bombastic Coons". Frieda ist eine Königin und hat das Zepter in der Stube übernommen. Nett aber nachdrücklich setzt sie ihre Regime durch. Meine Fieda! Ich beobachte die Dynamik in den Gruppen immer gern. Frieda köpfelt da und knurrt dort - meistens liegt sie da und beobachtet. Emely hat schnell begriffen, dass Frieda absolute Ruhe wünscht. Wenn Emely aus Jux und Tollerei Suse jagt, dann bekommt sie es mit Frieda zu tun. Suse ist schlau. Sie weiss, dass Frieda das nicht für sie tut. Frieda möchte Ruhe... Fleur ist nun oft in der Stube. Auch Fleur wollte ihr Mütchen an Suse kühlen. Ein lautes Mautzen und der Blick von Frieda hat gereicht und Fleur hat begriffen... Die Königin wünscht RUHE!

28.09.2018: Ich habe sooo gehofft, dass es funktioniert. Heute ist mir das Herz aufgegangen. Emely spielt mit ihrer Tochter Tamy. Sie toben durch die Stube, spielen wild und liegen gemeinsam auf dem Kronenkissen und kuscheln. Ach ja... Emely hatte es nicht leicht mit ihrem Wurf. Wir haben eine sehr intensive Zeit miteinander durchlebt. Emely hat schnell begriffen, dass sie und ihre Babys auf unsere Hilfe angewiesen sind. Bei allem Kummer ist eine sehr besondere Beziehung entstanden. Als ihre Babys ca. 12 Wochen alt waren löste sich die Bindung zwischen Mutter und Kindern zusehends. Emely wollte in die Mädelgruppe und toben. Nun wird die Beziehung zwischen Tochter und Mutter wieder enger. Ich freue mich für die Beiden. Wie ich mir das für Emely gewünscht habe, dürfen sie gemeinsam umziehen. Frieda ist immer eine Übermutter gewesen. Krach von Mutter und Tochter stört sie offensichtlich nicht.

30.09.2018: Suse und Hana sind rollig. Sie rufen abwechselnd nach Herrenbesuch. Tja Hana... sie hatte eine wilde, liebevolle Zeit mit Emet, aber sie hat wieder nicht aufgenommen. Suse ist morgen noch einmal beim Tierarzt zur Nachbehandlung. Wir müssen klären, ob Suse nach der Medikation überhaupt gedeckt werden darf. Steffi hat ständig Ärger mit Mary und A'Lena. Sie ist für die Beiden der Blitzableiter. Steffi wird ein sehr grosses, stämmiges Mädel mit einem ausgeprägten Selbstbewusstsein. Gelegentliche Backpfeifen halten Steffi nicht davon ab, Mary und A'Lena abends bei der Leckerlirunde zur Seite zu schieben.

Seit einiger Zeit näht die zweibeinige Katzenmutter, Anett, für unsere Katzenzucht Kronenkissen, Katzenbetten und Katzenspielzeug. Die Erfahrung der letzten Jahre hat uns gezeigt, dass viele Produkte für Katzen sehr schön aussehen, aber nicht besonders haltbar sind. Von der Reinigung möchte ich gar nicht reden, ich denke jeder kennt das. Nach kurzer Zeit sehen die Betten und Kissen ungepflegt und herunter gelumpert aus. Anett verarbeitet seit einem Jahr besonders robustes und pflegeleichtes Material. Nach kleinen "Umwegen" und nach "Hinweisen" unserer Maine Coon Katzen bezüglich der Haltbarkeit, hat Anett nun ihre eigene Kollektion unter dem Label "PetCrown" an den Start gebracht. Unsere Katzen haben die Produkte von PetCrown im Alltag gründlich und hart getestet. Sind sie kuschelig und bequem? Fransen sie aus und die Farbe verblasst? Yaron und Lea habe lange diskutiert und dann das Gütesiegel "Von Katzen empfohlen" vergeben. Wer nun ausreichend neugierig ist, der kann den Onlineshop von PetCrown besuchen und stöbern. Bitte nicht wundern... Die Produkte sind Unikate und meist nur als Einzelstück zu erwerben. Anett produziert jedoch fleissig weiter.

August 2018 - News of Maine Coon Castle

01.08.2017: Uwe, Uriel und Uranus waren beim Tierarzt zur U2 Untersuchung und wurden das zweite Mal geimpft. Bei Uwe wurde das Auge kontrolliert. Der "Kampfkratzer" ist sehr gut abgeheilt. Nora hat beschlossen, dass sie nachts in der Mädelgruppe bleiben möchte.

03.08.2018: Der Husten von Nora gefällt mir nicht. Nora war beim Tierarzt und nun "versuchen" wir ein anderes Medikament. Nora und ich... ich und Nora - wir haben eine besondere Beziehung aufgebaut. Egal wo Nora ist, egal was Nora gerade macht... wenn ich rufe kommt sie sofort zu mir gelaufen. Ich habe lange gehofft und eigentlich war es mir schon länger klar. Ich werde Nora nicht dem Risiko einer Trächtigkeit aussetzen. Ich habe mich sehr auf Babys von meinem wunderschönen Liebling gefreut aber im Interesse von Nora werde ich sie kastrieren lassen. Nora soll ein ruhiges, langes Leben als Liebhaberkatze führen dürfen. Mir blutet das Herz und doch weiß ich genau, dass ich nicht damit leben möchte, wenn Nora während oder nach der Trächtigkeit etwas passieren sollte. Lieben heißt manchmal auch verzichten.

04.08.2018: Da Hana bei ihrem letzten Liebesspiel mit Emet nicht aufgenommen hat, ist sie heute erneut zu ihm gefahren. Nun... wir sind auf das Ergebnis des wilden Treibens gespannt.
Ich liebe diesen heißen Sommer und die Hitze aber die vierbeinigen Bewohner von Maine Coon Castle teilen meine Freude nicht. Ich bin gut damit beschäftigt für Abkühlung zu sorgen. Die Eismaschine läuft auf Hochtouren und produziert Würfel für das Trinkwasser. Auf dem Boden sind feuchte Tücher ausgebreitet und im Freigehege wird regelmäßig das Wasser des Bachlaufs gewechselt.

05.08.2018: Auf in die Schlacht! Emely ist arg verknuddelt und muss gekämmt werden. Emely, die verschmuste Traumzaubermaus rettet sich bei gelegentlichen Konflikten mit Mary oder A'Lena immer zur zweibeinigen Katzenmutter. Dort ist sie sicher, findet Verständnis und wird auch, wenn sie Unfug angestellt hat, getröstet. ABER kämmen geht gar nicht. Emely wird zur Kampfkatze und ich habe erhebliche Mühe die Trulla zu bändigen. Ab und zu lass ich sie laufen, damit sie sich beruhigen kann. Emely ist... Emely. Sie kommt nach kurzer Zeit wieder zu IHRER Mutti und der Zirkus beginnt von vorn. Mühsam nährt sich das Eichhörnchen... Ich kämme, Emely tobt und Mutti tröstet. Endlich - Emely ist knuddelfrei und ich "darf" sie auch streicheln ohne gefressen zu werden. Wie gesagt... Emely ist eine Traumzaubermaus. Abends habe ich Nora in ihr Krankenzimmer gebracht. Der Husten macht mir Sorgen. Nora ist Fieberfrei, hält ihr Gewicht und ist gut drauf. Ich möchte wissen, ob ihr etwas mehr Ruhe guttut.

07.08.2018: Uwe, Uriel und Uranus waren beim Tierarzt zur Kastration. Die kleinen Kerle haben den Eingriff sehr gut verkraftet und spielten mittags bereits wieder. Bei Nora habe ich einen Kontroll PCR Abstrich machen lassen und ihre Lungen wurden geröntgt. Wie erwartet zeigen die Bronchien leichte Veränderungen. Die Lunge ist frei. A'Lena ist sehr aggressiv in der Gruppe und geht die kleinen Mädels wegen jeder Kleinigkeit hart an. Ich habe A'Lena separiert, damit sie etwas zur Ruhe kommt und ich sie besser beobachten kann.

08.08.2018: A'Lena hat ihre Unzufriedenheit stundenlang heraus geschriehen. Sie hat das Zimmer um geräumt und die Spielzeuge zerstört. Nur wenn im Zimmer absolute Ruhe war, bin ich zu Lenchen gegangen und habe mich mit ihr beschäftigt. Mein Lenchen wird ruhiger und maunzt leise, wenn ich am Zimmer vorbeigehe um auf sich aufmerksam zu machen. Nun, ich werde sehen... Am Abend begann die Zeit der Wurfvorbereitung für Filly und sie ist bei ihrer Tochter Zoey eingezogen. Zoey hat einen ausgeprägten, mütterlichen Beschützerinstinkt und machte Filly deutliche Ansagen. Das sind MEINE Babys - bleib WEG! Filly wollte ihre Tochter beruhigen, blieb artig vom Laufställchen weg und köpfelte mit Zoey. Ist schon gut meine Kleine - ich tu doch deinen wunderschönen Kindern nichts. Zoey konnte sich nicht beruhigen und fauchte Filly an. Als sie ihre Mutter schlagen wollte, reichte es Filly. Rums, klatsch... Zoey bekam Ohrfeigen. Nun war die Ordnung wiederhergestellt und es zog Ruhe ein. Etwas später habe ich den Mädels ihre Lieblingsleckerlis gegeben. natürlich war das Schälchen SEHR klein und die Mädels mussten die Köpfe zusammenstecken. Kein Problem... sie fraßen abwechselnd und nahmen aufeinander Rücksicht.

09.08.2018: Ich war mit Ulla und Ursa zum Fäden ziehen und sie wurden vom Tierarzt abschließend untersucht. Alles ist bestens und die Mädels dürfen umziehen. Bei Nora habe ich ein großes Blutbild machen lassen und sie wurde wieder wegen ihres Schnupfen behandelt. Ich bin froh, dass die Nase läuft und die Sekrete abfließen ABER nun wird es Zeit, dass Nora eine freie Nase bekommt. Ich bin auf die Laborergebnisse gespannt. Nun ist es passiert! Yaron hat eine junge Schwalbe, die ihre Anflugübungen über dem Pool machte, im Flug erschlagen. Ein Satz, ein Schlag und die Schwalbe stürzte tot zu Boden. Yaron schaute mich irritiert an, sein "Spielzeug" zappelte nicht. Ich habe den Instinkten freien Lauf gelassen und Yaron hat das Schwälbchen gefressen. Filly und Zoey haben die "Papa auf den Sack gehen" Gang gegründet. Nun belagern mich beide abwechselnd, wollen geknuddelt werden und sind sich einig, dass auch Nachts noch einmal Leckerlis verteilt werden müssen. Schlaf wird völlig überbewertet...

10.08.2018: Nun wird es schwer für Mary. Sie liebt ihre Babys und bietet immer noch ihre Milchbar an. Heute ziehen die ersten Babys in ihr neues zu Hause um. Uranus hat sein Ränzlein gepackt und ist der erste U1 Ling, der zu seinen neuen Dienern und einem Katzenkumpel umzieht. Obwohl der Weg recht weit ist, hat er ein paarmal Besuch gehabt. Wenn ich die leuchtenden Augen seiner jungen Besitzerin sehe und die Geschichten von seinem zukünftigen Weggefährten höre, dann weiß ich, dass es Uranus sehr gut gehen wird. Ich wünsche EUCH eine lange, wunderschöne gemeinsame Zeit bei bester Gesundheit.
Ulla und Ulrich dürfen gemeinsam zu ihrer neuen Familie umziehen. Beide hatten mehrfach Besuch und so konnten sich alle bereits kennenlernen. Ulrich, das verschmuste Schlitzohr wird sicher sehr auf seine selbstbewusste Kuschelmaus Ulla aufpassen. Ihr Lieben... wir wünschen EUCH viel Freude und eine kuschelige Zeit miteinander.
Ursa hat sich liebevoll von ihrer Mama Mary verabschiedet und beginnt nun einen neuen Lebensabschnitt bei einer Katzenkumpeline und Hunden. Die kleine aufgeweckte Traumzauberbraut wird den Laden aufmischen und... naja, die Herzen ihrer Dosenöffner hat sie bei diversen Besuchen bereits im Sturm erobert. Wir wünschen EUCH ein harmonisches Zusammenleben mit vielen frohen Kuschelstunden.
Und sonst??? Ich habe oft nach Filly geschaut. Filly ist nun etwas unruhig und ruft mich zu ihrem Wurfsturdy. Filly bereitet sich auf ihre Geburt vor und möchte nun viel Aufmerksamkeit.

11.08.2018: A'Lena hat sich merklich beruhigt. Da Filly sehr viel Zeit für sich beansprucht, muss Lenchen noch etwas in ihrer "Ruhezone" bleiben. Ich möchte sie nur unter meiner Aufsicht in die Mädelgruppe lassen. Nora hat sich heute völlig problemlos von mir spritzen lassen. Nun... meine Nora kennt das bereits zur genüge und ich kenne die "gute Seite", für Injektionen. Filly genießt die Aufmerksamkeit und ruft mich gelegentlich zum "Probe liegen" im Wurfsturdy.

12.08.2018: Filly muddelt, nervt und beansprucht meine Nerven. Filly hat sich mit Ihrer Tochter Zoey geeinigt und liegt nun manchmal bei ihren Babys. Die Mutterinstinkte von Filly sind sehr ausgeprägt, aber sie respektiert auch die Ansprüche von Zoey. Es ist eine Freude Filly und Zoey zu beobachten. Wenn ich nur verstehen könnte, was die beiden "schnattern". Diese Momente bekommen wir Züchter geschenkt!

13.08.2018: Gegen zwei Uhr schenkt uns Filly ihren Sohn Werner. Filly hat die Geburt ohne Hilfestellung, instinktsicher und souverän im Sturdy ihrer Tochter Zoey bewältigt. Unter leisem Protest hat sie sich einstweilen in ihren Sturdy umbetten lassen. Filly und Buddy waren geizig. Werner ist ein Einzelkind - ABER was für eins!
Mittags hat Filly ihren Kopf durchgesetzt. Ich habe den großen Laufstall aufgebaut und nun können Filly und Zoey ihre Babys gemeinsam aufziehen. Filly ist unglaublich! Nachdem sie meine Arbeit kontrolliert hat, hat sie sich köpfelnd bedankt und sich zu den Babys gelegt. Als liebevolle Mutter und Omi genießt sie die Situation sichtlich.
14 Uhr habe ich den "Einzelarrest" von A'Lena beendet und mein Lenchen durfte in die Mädelgruppe. Lenchen hat sich deutlich beruhigt und ist wieder MEIN Lenchen - aufmerksam, lieb und kuschelig. Ich habe die Zeit genutzt und täglich das Gewicht, den Kotabsatz und die Temperatur kontrolliert. Alles ist in bester Ordnung. A'Lena in der Mädelgruppe... ein Schauspiel! Lenchen möchte ihre "Freundinnen" freundlich begrüßen, aber alle halten deutlich Abstand. Keiner traut dem Sinneswandel von A'Lena. Lenchen ist in der Gruppe und doch allein. Als endlich der kleine Sonnenschein Daireen zu ihr geht, ist Lenchen glücklich. Sie legt sich hin, rollt sich auf den Rücken, lässt sich beschnuppern und spielt vorsichtig mit der Kleinen. Vor sechs tagen wäre das undenkbar gewesen. Zarina beobachtet das gaaanz genau! Als sie etwas näher kommt, legt sich Lenchen brav ab und wartet. Zarina zögert, aber Daireen - IHRE Daireen, zupft Lenchen am Schwanz und springt auf ihr herum. Zarina legt sich daneben und? Nichts passiert. Jenny hat das aus der Ferne beobachtet. Sie trottet heran. A'Lena geht in Habachtstellung. Sie weiß, dass mit der großen, schweren Jenny nicht zu spaßen ist. Ein neues Spielzeug, wie spannend! Daireen springt zu Jenny und die lässt sich wie ein nasser Sack fallen. Abends, bei der Leckerlirunde, hat A'Lena sich an Coco vergriffen. Ich habe sofort reagiert und nun "darf" sie die Nacht in ihrem Einzelzimmer verbringen. Ach Lenchen... ich hab dich lieb. Das wird schon.

14.08.2018: Wegen guter Führung vorzeitig entlassen! Mit erhobenem Schwanz stolziert A'Lena früh in die Mädelgruppe. Lenchen hat den ganzen Tag Konflikte vermieden und darf auch ihre Nachtruhe in der Gruppe genießen. Die Befunde von Nora sind da. PCR und großes Blutbild - alles BESTENS. Das Mädel scheint kerngesund. Wenn, ja wenn ich nur den Schnupfen und den Husten in den Griff bekommen würde.

15.08.2018: Nach ihrer Frühgeburt habe ich bei Zarina ein großes Blutbild und ein gynäkologisches Reproduktionsprofil erheben lassen. Die Befunde sind eingetroffen und Zarina ist gesund. Alles ist in bester Ordnung.

16.08.2018: Filly und Zoey haben eine Macke! Ich glaube sie haben sich abgesprochen und schlafen abwechselnd, damit mich die jeweils andere nachts wecken kann. Gib mir mal ein Leckerli. schau ich muss gestreichelt werden, hab ich dir schon erzählt, wie toll meine Kinder sind? Mädels... !!!

17.08.2018: Nora, mein geduldiges und artiges Mädel, lässt sich ihre Nasenspülung problemlos verabreichen. Wenn Mary die Mädelgruppe besucht, dann zeigt sie sich mit der Situation unzufrieden und stänkert entweder mit A'Lena oder Emely. Ich muss immer wieder korrigierend eingreifen. Leider, leider... Seit ihrem "Hausarrest" läuft Lenchen vor Mary weg und vermeidet jeden Konflikt. An dieser Stelle wäre es wünschenswert, wenn Mary mal ein deutliches Stoppzeichen bekäme.

19.08.2018: Uwe hat sich von seiner Mama Mary verabschiedet und ist heute zu seinem Frauchen umgezogen. Uwe wird nun in einer Maine Coon Gruppe leben und sich behaupten müssen. Uwe, die "Raubsau", ist sehr dominant und selbstbewusst - jedoch auch sehr anhänglich. Wir haben Uwe in sein neues Heim gebracht. Ich kannte es von Bildern und habe mich sehr für Uwe gefreut. Uwe ist in ein Katzenparadies mit großem, liebevoll gestaltetem Freigehege eingezogen. Liebe Jana, liebe Lea, ganz großes Kino! Ich weiß, dass es Uwe sehr gut gehen wird und wünsche Euch ALLEN eine tolle gemeinsame Zeit bei bester Gesundheit.

20.08.2018: Heute war ich mit Suse in der Tierklinik zur Zuchttauglichkeitsuntersuchung. Wenn Suse möchte, dann kann sie nun Babys bekommen.

21.08.2018: Nora liegt oft lange im Mädelzimmer und döst auf dem Sofa. Ich kann es nicht erklären, aber ich habe ein "komisches" Gefühl. Heute habe ich mich lange mit Nora beschäftigt. Nase putzen, bürsten und kuscheln. Sie ist sehr anhänglich und schaut irgendwie verpeilt in die Welt. Ich habe Nora gewogen und Fieber gemessen. Nora hat etwas zugenommen, sie wiegt nun 4,7 Kg und hat Normaltemperatur. Wenn meine Kleine nur reden könnte...

22.08.2018: Nora "brütet" etwas aus. Ich kenne meine kleine Zuckerschnecke gut genug und habe es früh gleich gesehen. Nora schaut mich aus kleinen, verschlafenen Augen an und kommt nicht auf mich zugelaufen. Ich habe Fieber gemessen und wir sind zum Tierarzt gefahren. Nora wurde behandelt und wir haben einen bakteriologischen Abstrich gemacht. Der Abstrich soll zeigen, welche Wirkstoffe überhaupt bei Nora anschlagen. Die Nachbehandlung werde ich am Freitag selbst erledigen. Nora ist Profi und lässt sich auf der "guten Seite" problemlos spritzen.

23.08.2018: Heute wurden bei Emely die Knuddeln auf der linken Seite herausgekämmt. Emy hat spektakelt, als ob ich aus ihr eine Mütze machen wollte. Das Mädel ist wirklich lieb aber... Nun ist Emely wieder schick und hat mit Wonne ihre Belohnung verputzt. Luzi hat eine neue Freßkumpeline angeschleppt. Das junge Katzenmädel ist pechschwarz und sehr dünn. Wir nennen sie Morle. Luzi lässt Morle erst an den Teller, wenn sie satt ist. Kommt sie eher zu nahe, dann bekommt Morle von Luzi Ohrfeigen. Ordnung muss sein... Die kleine, schwarze Schönheit hat bereits etwas Vertrauen gefasst und rennt nicht mehr panisch vor uns weg.

24.08.2018: Wir haben unsere Crew für die Rassekatzenausstellung in Leipzig landfein gemacht. Fleur hat lautstark protestiert aber sich ordentlich bürsten lassen. Gelernt ist gelernt... Nora geht es deutlich besser. Sie bleibt wieder wie ein Schatten an meiner Seite, wenn ich in der Mädelgruppe bin. Nora hat sich brav spritzen lassen. Das tägliche Naseputzen und Augen reinigen ist sowieso inzwischen ein Ritual. Ein Schatz auf Pfoten - MEINE Nora!

26.08.2018: Wir haben die Internationale Rassekatzenausstellung des Felidae e.V. in Leipzig besucht und einige unserer Katzen ausgestellt. Einen kurzen Bericht finden Sie wie immer in der entsprechenden Rubrik "Maine Coon Castle on Tour".

28.08.2018: Suse hat zur Zeit keinen guten Stand in der Mädelgruppe. Sie wird von fast allen gemobbt und verdrängt. Die schöne Zeit der "Wilden VIER by MCC" - Suse, Coco, Uschi und Steffi ist für Suse vorbei. Für das Jungvolk zu alt und für die Großen zu Jung. Die Altkatzen haben Suse die wilden Aktionen noch nicht verziehen. Nun, meine liebe Suse das bekommen wir gemeinsam hin. Wenn ich abends Leckerlis verteile, dann bleibe ich bei Suse und achte darauf, dass sie ihre Portion nicht weggenommen bekommt. Lea, Lenchen und Jenny beobachten mich kritisch. Du kuschelst mit DER extra? Ja Mädels! Die Suse gehört zu UNS. Spät abends geht ein mächtiges Getöse im Katzengehege der Mädels los. Ich renne und komme zu spät. Die Mädels haben eine Amsel gefangen und bereits zerfleddert. Ich muss wohl Warnschilder für dumme Vögel aufstellen. "Tiefflug verboten" oder so...

29.08.2018: Suse darf am Sonntag mit zur Ausstellung. Sie hat sich artig landfein machen lassen. Suse hat beim Kämmen geschnurrt und sich anschließend sehr gut präsentieren lassen. Sie schaut mich mit großen Augen sehr aufmerksam an. Mache ich alles richtig? Na klar Suse, hier hat du Belohnungsleckerlis. Die Anderen durften zuschauen, wie es Suse schmeckte. Chefin Lea kam zu mir und forderte ihren Teil ein. Selbstverständlich durfte Lea kosten und zog zufrieden ab.

30.08.2018: Gemeinsam Leckerlis unter meiner Obhut fressen bindet offensichtlich. Suse und Nora liegen nun oft zusammen und kommen Beide angerannt, auch wenn ich nur eine rufe. Suse hat gelernt, dass ich es nicht mag, wenn sie sich dazwischen drängelt, wenn ich Nora die Nase und die Augen pflege. Sie wartet geduldig auf die Belohnung und Nora teilt gern. Lea beobachtet das stets sehr kritisch und etwas eifersüchtig.

31.08.2018: Die ausstehenden Laborergebnisse von Nora und Zarina sind endlich eingetroffen. Alles ist in bester Ordnung. Die homöopathische Behandlung von Nora ist sehr erfolgreich. Der PCR Test von Nora war zum vierten Mal ohne Beanstandungen und das Blutbild ist ohne Abweichungen. Ich glaube ich habe "gewonnen". Lea hat sich das erste Mal für Suse eingesetzt. Sie ist aktiv dazwischen gegangen, als Emely und A'Lena Suse gejagt haben. Natürlich habe ich Lea mit einem Extraleckerli belohnt. Lea schaute stolz, mit erhobenem Kopf in die Runde... Seht Ihr es alle? MEIN Katzenpapa kuschelt nur mit MIR! Ach Lea... Ich liebe Dich!

Juli 2018 - News of Maine Coon Castle

01.07.2017: Morgens werde ich durch lautes Schmatzen geweckt. Daireen nuckelt am Gesäuge von Zarina und die geniesst es ihr Ersatzbaby zu verwöhnen. Wenn die Beiden im Freigehege sind, dann muss Zarina nur leise mautzen und der kleine Wirbelwind Daireen kommt zu "Mama" gerannt. Eine tolle Fügung des Schicksals. Ich freue mich für Beide. Nora hat zum Frühstück ein ganzes Kasperletheater verschluckt. Sie springt wie ein Ziegenböckchen an der Leine neben mir und verheddert sich ab und an. Als sie etwas mehr Platz hatte, ist sie wie ein Wirbelwind im Kreis um mich herumgelaufen und hat mir ihre Leine um die Beine gewickelt.

03.07.2018: Die Stunde der Wahrheit für Nora und mich... Nora war in der Tierklinik zur Kontrolle. Es wurden Abstriche gemacht und ein grosses Blutbild mit Organprofil erhoben. Das Blutbild ist absolut in Ordnung. Auf die Ergebnisse der Abstriche warte ich nun etwas ungeduldig.
Ebby hat heute ihr Ränzlein geschnürt und ich habe Sie nach Leipzig in ihr neues zu Hause gefahren. Als Ebby den ersten Besuch hatte war es wie eine stille Übereinkunft. Oft ist es ein Blick oder die Körpersprache des Besuchers. Manchmal ist es die Reaktion der Katze auf den Besucher... Rational kann ich es nicht erklären ABER hier passte alles. Nach einer längeren Unterhaltung hatte Ebby ihren Platz gefunden. Ich bin überzeugt, mein Schatz wird mit ihrem neuen Kumpel Merlin ein tolles Leben als Prinzessin führen. Liebe Ebby, wir haben so viel miteinander erlebt und geteilt. Du hast nun eine neue Familie und die Erinnerung an mich wird verblassen. Ich wünsche euch eine wunderbare, gemeinsame Zeit. Du bist ein tolles Mädel und warst immer eine liebevolle Mutter. Ich werde dich nicht vergessen. Du bleibst immer meine Ebby!

04.07.2018: +++ EILMELDUNG +++ HAUPTNACHRICHTEN +++ TOP NEWS +++ Die Ergebnisse des PCR Abstriches von der Besten Nora der Welt, der berühmten Nora of Maine Coon Castle, sind eingetroffen. Der Abstrich ist ohne Befund und Nora darf am Wochenende zurück in die Mädelgruppe. Wir haben ein halbes Jahr mit Nora gekämpft, gehofft, Rückschläge verkraftet und wir haben GEWONNEN! Nora, mein Mädel, wie gewöhne ich dir nun die ganzen Macken wieder ab, die wir stundenlang gemeinsam trainiert haben? Am besten ist es wohl, wenn ich Lea das als völlig normal verkaufe.

05.07.2018: Emely und ihre T1 Linge waren heute beim Tierarzt. Bei den Mädels wurden die Fäden gezogen und alle wurden abschliessend untersucht. Nun dürfen sie bald umziehen. Bei Nora habe ich heute eine Auffrischungsbehandlung gemacht. Mein Liebling hat sich artig spritzen lassen und darf am Samstag die Mädels besuchen.

06.07.2018: Heute ist Tommy zu Katrin und drei Katzenkumpels umgezogen. Tommy hat ein Handicap, denn sein linkes Hinterbein ist missgebildet. Tommy empfindet dies jedoch nicht als Behinderung. er klettert und spielt fast ohne Einschränkung. Katrin hat ihn oft besucht und seine Entwicklung mitverfolgt. Tommy ist anders und hat mit Katrin einen besonderen Menschen gefunden. Wir wünschen Euch viel Freude mit und aneinander. Selbstverständlich bleiben wir eng in Kontakt. Liebe Katrin, Deine Empathie, Deine Zuneigung zu Tommy, Deine Art die Welt zu sehen... Ich bin beeindruckt. Danke!
Chico ist heute zu seiner neuen Familie und einer Katzenkumpeline umgezogen. Seit seiner Rückkehr aus Luxemburg hat sich Chico sehr gut in der Gruppe entwickelt. Chico ist ein stolzer, selbstbewusster Kater, der sich seiner Kraft bewusst ist. Chico hat seine Überlegenheit nie ausgenutzt. Er ist den Babys von Emely ein nachsichtiger und strenger Kumpel gewesen. Lieber Chico, ich habe mir deine neuen Dosenöffner sehr genau angeschaut. Du wirst ein schönes Leben als Kronprinz führen. Mein lieber Freund, Trennungen sind nicht unser Ding. Du wirst mir fehlen. Lass dich auf etwas NEUES ein - es lohnt sich. Ich wünsche Dir / Euch ein wunderbares, gemeinsames Leben.

07.07.2018: Nach einem halben Jahr in Isolation war Nora heute im Freigehege bei den Mädels. Nora wurde von allen freundlich begrüsst und ist geklettert wie ein Äffchen. Ich konnte mich kaum sattsehen. 18 Uhr begann Noras Zirkusvorstellung! Nora stellte sich an der Tür an und als ich die Tür öffnete lief Nora in ihr Zimmer zurück. Sie stellte sich an zum Wiegen und legte sich anschliessend auf die Decke zum Fiebermessen. Danach sprang sie auf das Fensterbrett und liess sich ihre Medizin geben um anschliessend in ihre Box für die Inhalation zu gehen. Alles wie immer... Nora du bist ein Schatz.

08.07.2018: Die Tür zwischen Stube und Küche blieb auf und Emely, Mary sowie ihre Babys haben die erste Nacht gemeinsam verbracht. Noch bleibt jede Mama mit ihren Kitten überwiegend im eigenen Bereich. Bei Uwe hat sich über Nacht die Hornhaut vom rechten Auge eingetrübt. Uwe spielt wie ein Wilder, hat Normaltemperatur und frisst gut. Am Montag früh wird er dem Tierarzt vorgestellt.

09.07.2018: Die zweibeinige Katzenmutter war mit allen U1 Lingen beim Tierarzt. Ich war unruhig und habe eine Impfreaktion vermutet. Entwarnung! Die U1 Linge sind alle in Ordnung. Uwe, der Wildfang, hat einen kleinen Kratzer im Auge abbekommen und wird nun mit Augensalbe behandelt. Daireen und ihre "Wahlmutti" Zarina werden ab heute auch nachts in der Mädelgruppe bleiben. Wir haben das Zimmer gereinigt und für Zoey vorbereitet. Für Zoey beginnt heute die Zeit der Wurfvorbereitung.

10.07.2018: Nora fühlt sich im Freigehege sehr wohl. Sie rennt und klettert, aber sie liegt auch gern allein und möchte ihre Ruhe. Heute Abend hat Nora wieder gehustet. Nora hat etwas zugenommen und Normaltemperatur. Da es nieselt, wird sie die Nacht in ihrem Zimmer bleiben. Mary gefällt mir nicht. Sie liegt sehr ruhig bei ihren Babys und mag keine Leckerlies. Daireen möchte unbedingt bei den Babys in der Stube sein. Wir haben sie und Zarina zu Emely, Mary und den Babys gelassen. Daireen hat etwas abgenommen.

11.07.2018: Wir haben Mary beim Tierarzt vorgestellt. Da bei Mary klinisch nichts festzustellen ist, hat sie Vitaminspritzen und ein Kalziumpräparat bekommen. Vorsichtshalber wurde ein grosses Blutbild gemacht. Der Husten von Nora ist wie von Zauberhand verschwunden. Emely ist mit sich, ihren Babys und überhaupt - UNZUFRIEDEN. Ich habe Emely in die Mädelgruppe gelassen.

12.07.2018: Uwe war zur Kontrolle und Nachbehandlung beim Tierarzt. Zoey hat sich sehr gut in "ihrem" Zimmer eingerichtet. Sie schläft eng an mich gekuschelt in der Besucherritze und weckt mich gelegentlich, wenn sie erhöhten Streichelbedarf verspürt. Sie konnte sich ENDLICH erleichtern. Zoey hat sich sehr geduldig rasieren lassen. Lautstark hat sie mir anschliessend erklärt, dass sie dafür unbedingt mit ihren Lieblingsleckerlis belohnt werden muss. Nora hat wie immer sehr geduldig ihre wöchentliche Behandlung absolviert. Tropfen und Tabletten sind ein Kinderspiel. Die Spritze mag sie nicht, aber sie bleibt sehr tapfer ruhig liegen. Zarina und Daireen... die beiden zu beobachten ist einfach herrlich. Zarina ruft und Daireen kommt zu "Mama". Der Umgang miteinander ist extrem liebevoll und zärtlich. Ach und... Daireen hat ordentlich zugenommen.

13.07.2018: Uwe bekommt sieben Mal am Tag Medikamente für sein Auge. Uwe lässt sich geduldig auf den Arm nehmen und... mutiert zum Wildschwein, wenn er die Augensalbe spürt. Jedes Mal ein Affenzirkus! Der Knabe ist jedoch überhaupt nicht nachtragend. Sobald er wieder festen Boden unter den Tatzen spürt, beginnt er zu schnurren. Ein liebenswertes Unikum!

14.07.2018: Zoey of Maine Coon Castle hat sich an den Vollservice gewöhnt, fordert laut mautzend ihre Extraleckerlis ein und... Zoey - nicht übertreiben! Wenn Nora spielt und tobt, dann hustet sie gelegentlich leicht. Die Nase läuft nicht mehr und die Augen tränen kaum noch. Am Abend "darf" ich für Zoey aufräumen. Sie hat ihren Wurfsturdy komplett umgegraben. Das hat selbst Hana noch nicht geboten...


15.07.2018: Wir warten auf die Babys von Zoey. Die Zaubermaus denkt überhaupt nicht daran uns mit Babys zu beglücken. Zoey bettelt um Leckerlis, geniesst ihre Streicheleinheiten und streckt mir ab und an demonstrativ ihr Bäuchlein entgegen. Na... willst du mal fühlen wie sie strampeln?

16.07.2018: Gegen zwei Uhr hat Zoey mich sehr nachdrücklich gebeten mit in den Wurfstrurdy zu kommen. Ich musste erst einmal aufräumen. Zoey legte sich in die Ecke und begann sich einzuschnurren. 3:25 Uhr wurde Violet als erstes von drei Babys geboren. Zoey hat die Geburt schmerzarm, instinktsicher und sehr zügig bewältigt. Kleine Hilfestellungen hat sie sehr gern in Anspruch genommen. Zoey geht sehr liebevoll und fürsorglich mit ihren Maine Coon Kitten um.
Die zweibeinige Katzenmutter war mit Uwe und Daireen beim Tierarzt. Das Auge von Uwe wurde kontrolliert. Es sieht besser aus und verheilt planmässig. Daireen erhielt ihre zweite Impfung.

18.07.2018: Emely hat kein Interesse mehr an ihren Kindern und geht recht ruppig mit ihnen um. Leider trifft es ab und an auch ein Baby von Mary. Die geduldige Mary wird dann zur Furie und Emely bezieht furchtbare Prügel.

19.07.2018: Heute war kein guter Tag! Einige Babys von Mary hatten erhöhte Temperatur und die zweibeinige Katzenmutter war mit ihnen beim Tierarzt. Der Husten von Nora ist stärker geworden. Sie hat erhöhte Temperatur und möchte ihre Ruhe haben. Nora hat sich in ihr Krankenzimmer zurückgezogen. Kurz nach 18 Uhr ist Vinny plötzlich und unerwartet gestorben. Manches Sternchen leuchtet hell aber leider nicht sehr lang. Wir wünschen dir eine gute Reise, kleiner Vinny. 21 Uhr habe ich nach Nora geschaut und die Temperatur kontrolliert. Nora hat nun Fieber und ich bin mit ihr zum Tierarzt gefahren. Na also.... 23:30 Uhr habe ich noch einmal nach Nora geschaut. Mein Liebling hat mich lautstark begrüsst, die Leckerlis schmeckten wieder und natürlich haben wir gekuschelt.

20.07.2018: Nora hat Normaltemperatur und durfte ab Mittag zu den anderen in das Freigehege. Den Babys von Mary geht es gut. das Auge von Uwe ist nun auch fast ausgeheilt. Uwe, das "Wildschwein", hat sich in das Unvermeidbare gefügt und lässt sich nun brav behandeln ohne seine Lieblingsmenschen dabei zu schlachten. KLASSE UWE! Im Freigehege habe ich einen Obstbaum ersetzt. Das Jungvolk hat ihn als Kratz- und Kletterbaum genutzt und getötet. Das neue Stämmchen habe ich nun mit Maschendraht vor Attacken geschützt. Lea und Steffi haben mich genau beobachtet. Jessy fand den Maschendraht doof. Es wackelt doch alles sooo interessant.
Tina ist heute zu Rudy und Calli umgezogen. Tina hat sich trotz ihrer Einschränkung zu einem schönen, selbstbewussten Mädel entwickelt. Die Jungs wissen noch nichts von ihrem Glück. Sie empfangen ihre Königin. Liebe Petra, lieber Stefan, Tina hat bei Euch den optimalen Platz gefunden - Danke. Ich wünsche euch viel Freude miteinander und eine lange, gemeinsame Kuschelzeit.

22.07.2018: Nun bin ich mir sicher. Die Problemchen von Marys Babys waren eine Impfreaktion. Den U1 Lingen geht es richtig gut. Sie fressen wie kleine Schädlinge Unmengen von Futter und toben durch die Hütte. Und Mama Mary? Sie kann nicht loslassen und ruft die quirlige Bande immer noch an die Milchbar. Steffi und Uschi bemühen sich sehr um Daireen. Sie versuchen sie zum gemeinsamen Spielen zu animieren. Ab und zu lässt sich Daireen herab und jagt mit den Beiden durch das Freigehege. Oft zeigt sie Steffi und Uschi die kalte Schulter. Daireen ist ja etwas "Besseres" und ohne "ihre Mama" geht überhaupt nichts. Daireen ohne Zarina und umgekehrt das gibt es nicht. Beide sind nur im Duo zu sehen.

23.07.2018: Nora, Uranus, Uriel und Uwe waren heute zur Kontrolle, bzw. Nachbehandlung beim Tierarzt. Alles ist BESTENS. Zoey macht mir etwas Sorgen. Sie frisst sehr schlecht und selektiv. Ihr geht es gut und die Babys nehmen prächtig zu aber... Ob es die Wärme ist?

25.07.2018: Die Wärme ist unerträglich und... Zoey muss nachts kuscheln. Ein Pelzmantel im Hochsommer... Echt Zoey - ich brauche DISTANZ! Nora, Ulla, Ursa und Ulrich waren heute beim Tierarzt. Nora bekam ihre dritte Nachbehandlung. Die drei U1 Linge wurden untersucht und zum zweiten Mal geimpft. Die Mädels hingen anschliessend etwas in den Seilen. Ulrich ist hart im Nehmen! Er hatte als Einziger bereits bei der ersten Impfung keine Reaktion gezeigt.

27.07.2018: Die Babys von Zoey entwickeln sich prächtig. Zoey frisst sehr wenig. Ich habe keine Ahnung, woher Zoey die Milch nimmt. Was ich ihr auch anbiete... es ist ihr alles nicht recht. Wir haben den "Speiseplan" gemeinsam diskutiert, also ich habe geredet und Zoey mit den Augen geklappert, wir konnten uns nur auf Kittentrockenfutter einigen.

28.07.2018: Ich habe bei sengender Hitze den Trinkbrunnen im Freigehege der Mädels gereinigt. Die Maine Coon Damen haben das schwitzende Deibein, dösend von schattigen Plätzchen aus, beobachtet. Nanu, wer schmiert denn da und tätzelt? Nora! Meine Süsse weiss... geteiltes Leid ist halbes Leid. Nora hat ganz furchtbar toll geholfen. Naja, mich zumindest moralisch unterstützt. Die Wärme macht sich deutlich bemerkbar. Selbst Yaron verspürt keine Lust darauf seine Lieblingsfeindin Luzi zu jagen.

29.07.2018: Uwe hatte heute Besuch von seinem neuen Frauchen Jana und ihrer Tochter. Jana hat das, was mir fehlt - ein Händchen für Hunde. Sie hat mir sehr gute Tipps für den Umgang und die Erziehung von Anne gegeben. Anne, mein kleiner Maine Coon Hütehund, ist von Natur aus lieb und aufmerksam ABER ich habe sie nicht erzogen. Anne weiss sicher nicht, dass sie ein Hund ist, da sie immer mit Katzen zusammen lebt. Heute hat mir Jana gezeigt, wie perfekt und sicher Anne im Pool schwimmt. Das habe ich mit ihr abends gleich noch einmal geübt. Anne hatte sehr viel Freude daran.

31.07.2018: Ulla, Ursa und Ulrich waren heute bei unserem Tierarzt zur Frühkastration. Sie haben den Eingriff gut verkraftet und dösten am Nachmittag bei der Hitze auf den kühlen Fliessen vor sich hin. Mama Mary hat sich um die Drei gekümmert. Da ich mir nicht sicher war, ob Hana tatsächlich Mama wird, habe ich sie mit einer leichten Dosis röntgen lassen. Hana ist zwar lieb, anhänglich und schmusig, aber sie wird nicht Mama.

It´s Showtime - Maine Coon Castle® on Tour