• Cattery Maine Coon Castle

Maine Coon Castle® bei Dresden in Sachsen

Die Maine-Coon-Katze (engl. coon von raccoon „Waschbär“) ist eine ursprünglich amerikanische Haus- und Gebrauchskatze (engl.: working cat) aus dem Nordosten der USA, die 1985 von dem US-amerikanischen Bundesstaat Maine zur „Staatskatze“ (state cat) ernannt wurde.[1] Seit längerer Zeit wird sie planmäßig gezüchtet. Sie sind Halblanghaarkatzen mittelschwerer Form.

Da sie sehr anhänglich ist, wird die Maine Coon auch Hundekatze genannt. Weitere Bezeichnungen der Rasse sind Maine Cat oder Maine Shag, wegen ihres Wesens und ihrer Größe wird sie auch als Gentle Giant („Sanfter Riese“) bezeichnet.

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Maine-Coon-Katze

Im Herumtollen sind Maine Coon Katzen wahre Meister. Den größten Spaß haben sie dabei mit einem ebenbürtigen Spielgesellen. Es macht natürlich genauso viel Spaß, ihnen dabei zuzuschauen. Sollten Sie in der Lage sein, bei dieser Art Spiel mitzuhalten und für Abwechslung zu sorgen, ist ein Spielkamerad wohl nicht notwendig. Sind Sie jedoch berufstätig oder müssen Ihren kleinen Liebling aus einem anderen Grund öfter allein lassen sollten Sie ihm den Gefallen tun und für Gesellschaft sorgen.

Maine Coon Katzen sind sehr gesellige Tiere und mögen das Alleinsein nicht. Deshalb sollten mindestens zwei Coonies zusammen in einem Haushalt ihr "Unwesen" treiben.

Es heißt: Wer einmal in die Augen einer Maine Coon geschaut hat - um den ist es gescheh'n. Uns hat es erwischt. Mit King Leo, unserem ersten Maine Coon Kater, verfielen wir diese Katzenrasse. Nach langer reiflicher Überlegung, beschlossen wir unsere eigene Maine Coon Zucht bei Dresden, in Sachsen aufzubauen.

Lassen Sie sich von den Maine Coon Rassekatzen der Katzenzucht Maine Coon Castle® verführen.

Wir wünschen viel Freude und Spass auf unseren Seiten.

It´s Showtime - Maine Coon Castle® on Tour